Heute sind Fettleibigkeit und andere Probleme aufgrund von Übergewicht im Allgemeinen zu Problemen geworden, die für viele Menschen ungelöst bleiben. In diesem Sinne sticht unter den verschiedenen hergestellten Lösungen auch die Magenballonoperation hervor. Obwohl Magenballons mit einem sehr einfachen Verfahren eingeführt werden, können sie leicht zur Gewichtsabnahme beitragen, Sie satt halten und in diesem Sinne verschiedene Probleme verhindern, denen Sie in Zukunft beim Abnehmen begegnen können.

Wer kann einen Magenballon bekommen?

Bezüglich der Frage, wer einen Magenballon anlegen lassen kann, können wir sagen, dass einige Personen für diese Anwendung als geeignet angesehen werden, während andere aus verschiedenen Gründen nicht für eine Operation geeignet sind. In diesem Sinne sollten, wie eingangs erwähnt, Menschen mit Übergewicht zunächst ein gewisses Gewicht verlieren. Die Anwendung eines Magenballons wird jedoch nicht bei Personen unter 18 Jahren angewendet.

Patienten mit einem Body-Mass-Index unter 30 gehören zu denjenigen, die von dieser Anwendung nicht profitieren können. In diesem Sinne, wenn es notwendig ist, einen ausführlichen Artikel über die Situation zu erstellen, sind die Patienten, denen kein Magenballon eingeführt werden kann, wie folgt;

  • Alkohol- oder Drogenabhängige
  • Patienten, die auf eine Anästhesie reagieren können
  • Personen, die sich einer offenen Bauchoperation unterzogen haben
  • Patienten mit Magenbruch
  • Patienten mit Verdauungsstörungen

Wie wird der Magenballon eingeführt?

Das Einführen des Magenballons ist ein wichtiges Thema, und obwohl das Verfahren je nach Magenballontyp unterschiedlich sein kann, kann die erste Antwort gegeben werden, da im Allgemeinen dieselbe Anwendung bereitgestellt wird. In diesem Sinne können wir darüber sprechen, dass der Magenballon dank des Endoskopiegeräts eingeführt wird. Dieses Gerät kann einen Größenunterschied zwischen 0,8 mm oder 12 mm aufweisen. Durch die Anwendung einer bewussten Sedoanalgesie während der Operation wird dem Patienten ein Schlafen ohne Atemstillstand ermöglicht.

Zunächst wird die Untersuchung des Verdauungssystems und des oberen Trakts mit dem Endoskopiegerät am schlafenden Patienten abgeschlossen. Nach diesem Verfahren wird der Magenballon in den Magen abgesenkt und sorgfältig untersucht, um den Ballon zu füllen. Der Ballon wird mit einer tinten farbenen Flüssigkeit gefüllt, und so kann im Vorfeld eventueller schädlicher Flüssigkeit, die in den Magen gelangt, eingegriffen werden.

Welche Arten von Magenballons gibt es?

Magenballontypen hingegen werden einem ein paar verschiedene Typen in den Sinn kommen. Diese spezifischen Typen können sich hinsichtlich der Dauer des Magenballons und auch der Füllung unterscheiden. Darüber hinaus können die Arten der Anwendung von Magenballons variieren.

  1. Spatz 3

Bei diesem System ist es besonders bevorzugt, weil das Volumen des Ballons einstellbar ist. In diesem Sinne ist zu sagen, dass Anpassungen innerhalb verschiedener Sorten nicht vorgenommen werden können. Somit kann der Ballon nach Wunsch aufgeblasen oder entleert werden. Die Lebensdauer dieses Ballons beträgt 12 Monate.

2. Orbera

Der von der FDA zugelassene Orbera Magenballon wird für 12 Monate verwendet und wird auch vor allem in den USA und Europa eingesetzt.

3.  Ellipse

Der Elipse-Magenballon wird vor allem deshalb bevorzugt, da er keine Anästhesie erfordert. Dieser Magenballon wird durch Schlucken eingeführt und dann wird der Ballon am Magen befestigt. Die Ausscheidung aus dem Magen erfolgt mit dem Ausscheidungssystem innerhalb von 4 oder 5 Monaten.

4. Medsll

Der Medsll-Magenballon wird endoskopisch platziert. Medsll, ein von den Russen entwickelter Ballon, wird unter Narkose platziert und ist der am weitesten verbreitete Magenballontyp in der Türkei.

Wie entferne ich einen Magenballon aus dem Magen?

Wenn wir sagen, wie der Magenballon entfernt wird, wird dieser Vorgang bei einigen Arten von Magenballons von selbst ablaufen. Bei anderen Marken wird der Magenballon nach einer gewissen Zeit durch Endoskopie aus dem Magen entfernt.

Für diesen Vorgang wird der Ballon zuerst entleert. Dann wird der Ballon aus dem Magen genommen, indem man ihn mit einem speziellen Werkzeug festhält. Das Entfernen des Ballons bei Bedarf verhindert verschiedene Risiken, die auftreten können, und sollte daher nicht gestört werden.

Was sind die Vorteile der Magenballonanwendung?

Die Vorteile des Magenballons sind vielfältig. Sie ist vor allem dafür bekannt, dass sie einfacher durchzuführen ist als andere Magenoperationen und hilft, schnell Gewicht zu verlieren. In diesem Sinne sind die Vorteile eines Magenballons wie folgt;

  • Da kein chirurgischer Eingriff durchgeführt wird, kann er sofort entlassen werden.
  • Es handelt sich um einen reversiblen Prozess.
  • Es verursacht keine Veränderung der Funktion eines Organs (einschließlich des Magens).
  • Es ist im Vergleich zu anderen Verfahren kostengünstiger.
  • Der Magen kann wiederhergestellt werden, indem er zwischen 6 Monaten oder 1 Jahr entfernt wird.
  • Kann wiederholt werden.

Fördert eine schnelle Kilogrammausbeute.

Bei der Frage, ob Risiken für den Magenballon bestehen, sollten Sie wissen, dass bei dieser kleinen Operation und danach, wie bei jeder anderen Operation, auch Risiken bestehen können. In diesem Sinne können Magenballonrisiken wie folgt angegeben werden;

  • Reaktion auf Anästhesie
  • Blutung
  • Brechreiz
  • Platzen oder Auslaufen des Magenballons
  • Magenschmerzen
  • Spontane Magenballons können Darmprobleme verursachen.

Wie viel Gewicht wird mit der Anwendung eines Magenballons verloren?

Wie viel Gewicht mit einem Magenballon verloren gehen kann, beschäftigt viele Menschen, die sich für diese Operation entschieden haben. In diesem Fall funktioniert die Antwort mit einigen Anwendungen, die der Patient auch ausführen sollte. Dementsprechend sollte die Ernährung unbedingt umgestellt werden. Der Magenballon sorgt für ein Sättigungsgefühl, indem er eine bestimmte Höhe im Magen einnimmt, aber es ist wünschenswert, den Rest des Magens mit gesunden Lebensmitteln zu füllen.

Nach dem Magenballon ist neben der Ernährung auch Sport wichtig. Wenn wir sagen, wie viele Kilos pro Monat mit dem Magenballon verloren gehen können, spiegeln sich die Ergebnisse mit mindestens 20 Kilo wieder. Dem entsprechend ist es mit der richtigen Anordnung möglich, mindestens 20 Kilo pro Monat loszuwerden. Während diese Situation in den ersten Monaten stärker ausgeprägt ist, kann in den kommenden Monaten eine Verlangsamung des Gewichtsverlusts beobachtet werden.

Klicken Sie für detaillierte Informationen: https://www.healthylifeclinic.de/magenballon/